Musik / CDs

GRUUF ON!

Die prägende Live-Erfahrung und ein Überdruck an Songideen haben im Jahr 2020 unseren Wunsch nach
einem neuen Album ausgelöst. Und die Vision, die Songs im ehemaligen Beat-Club Studio von Mike Leckebusch mit Nachfolger Sigi Zaft aus Garlstedt/Bremen einzuspielen, hat der Motivation nochmal einen drauf gesetzt.

Diese Studioatmosphäre, geprägt von Rockgrößen wie Michael Jackson, Tina Turner, Bee Gees u. v. m. wurde inhaliert und hat inspiriert.

Herausgekommen ist eine CD mit zehn neuen, meist eigenen Titeln. GRUUF erfindet sich immer wieder neu – oft abseits vom Mainstream und greift dabei auch aktuelle Themen auf. Die stilistische Weiterentwicklung ist nicht zu überhören. Dabei hat GRUUF ihre Wurzeln nicht vergessen; GRUUF-on eben!

Bezugsquellen

„Gruuf On!“ ist zur Zeit ab dem 1.10.2020 online bei allen gängigen Internet-Musik-Plattformen verfügbar. Ebenso ist sie hier über unseren Shop zu bestellen.

Die CD wird an einem Release-Konzert vorgestellt und verkauft. Leider gibt es aufgrund der Corona-Beschränkungen noch keinen Termin.

Danke

an alle Beteiligten, insbesondere an: Helga Thoede für alles, Michael Buch für die tollen Fotos, Didi für die Aufnahmen, Jörg Putzig für das Mastering!

Fotos

Hier kann man ein paar Bilder über die Aufnahmen im Studio sehen!

Über die Songs

Alive (Music & Lyrics Frank Martin):

Es gibt Tage im Leben, da verzweifelt man. Alles erscheint ungerecht, schwer zu verstehen und aussichtslos. Was auch immer die Gründe dafür sind. Ein Tiefpunkt ist erreicht. Dieser Song soll Mut machen, die Lust am Leben nicht zu verlieren, denn Du hast immer noch eine Sache, die viele liebgewonnene Menschen, die von uns gegangen sind, nicht mehr haben. Du bist lebendig! Vergiss das nicht.

 Barbara (Music Michael Stahl, Lyrics Georg Mikschl):

Jeder Mensch ist einmalig, es gibt ihn kein zweites Mal. Und dennoch bildet sich Ein-und-der-selbe ihn den Augen und Wahrnehmungen Anderer sehr unterschiedlich ab. Spannend ist die Frage, wie siehst du dich und wie sieht jemand anders dich, z. B. Barbara, Fritz oder Hannelore?

Butterflies (Music & Lyrics Michael Stahl):

Sie fliegen wild, friedlich und unberechenbar umher und vermitteln ein starkes Gefühl von Freiheit, ganz anders als oft bei uns Menschen, die in Strukturen, Gesetzen folgend, sich zwanghaft verhalten, wie sie es eigentlich gar nicht wollen. Warum können wir nicht wie die Schmetterlinge sein?

Concerts4future (Music & Lyrics Georg Mikschl):

Zugegeben, der Begriff in Verbindung mit „4future“ ist nicht neu, aber was dahinter steht, entwickelt sich immer mehr zu einer Existenzfrage für die Menschheit. Warum nicht auch mit  Musik als Kommunikationsmittel den Finger in die offenen Wunden legen? Lasst uns unzählige Konzerte veranstalten, am besten weltweit, in möglichst vielen Sprachen!

Mary Had A Little Lamb (Volksweise, Urheber unbekannt):

Dieses Volkslied ist aus dem Genre Rock nicht mehr wegzudenken. Einfach und genial zugleich lädt es jeden Musiker zur Selbstdarstellung im konstruktiven Sinne ein. Viele namhafte Größen haben das schon bewiesen. Hier die Version von GRUUF mit Bass-Solo.

Oh, was für eine Welt (Music & Lyrics Georg Mikschl):

Der Titelname ist Programm. Die Welt wird immer verrückter, weil sie von immer mehr Verrückten beherrscht wird. Mehr muss man dazu nicht anmerken.

Peace & Love Dream (Music & Lyrics Georg Mikschl):

Georg´s Homage an John Lennon. Auch er kann das Träumen nicht lassen.

Too Tired (Cover Gary Moore):

Dieser Titel war schon früher im Repertoire der Band, brandneu ist das Arrangement. Der Song macht einfach Spaß! Letzteres ein unverzichtbarer Bestandteil der GRUUF-Musik.

Weakerself (Music Michael Stahl, Lyrics Georg Mikschl):

Jeder hat ihn, keiner findet ihn, am Ende ist man ihm oft machtlos ausgesetzt, dem inneren Schweinehund.

You´re What I´m Looking for (Music & Lyrics Georg Mikschl):

Wer kennt das nicht, du bist alleine und träumst von einem wunderbaren Wesen. Alles frei erfunden.


GRUUF Original

2018 wurde unsere 1. CD ist fertig! Sie enthält einen Querschnitt durch unser Programm und ist „live im Bluesound-Studio“ eingespielt worden, d.h. keine Overdubs und mit bestem Livefeeling.

Gruuf Original – Titelseite

Wir haben die Aufnahmen mit viel Spaß im Februar/März 2017 eingespielt. Es hat viel Spaß gemacht, unseren Probenraum zum Studio umzubauen / aufzurüsten. Frank und Georg haben viel Zeit und Technik investiert, sogar ein Audiointerface mit der entsprechenden Software (Reaper) bedienen gelernt.

Die meisten Titel sind „first“ oder zumindest „second“ Take. D.h. wir haben die erste oder oft die zweite Aufnahme des Titels gleich für die CD genommen. Wir haben nicht gestückelt (sowas wie „das Solo später drauf spielen“, das gab es nicht! Auch keine Dopplungen von Gitarren oder sowas).

Natürlich haben wir bei der Abmischung uns noch professionelle Hilfe geholt, unser Freund Jörg Putzig aus Hannover hat viele Abende damit verbracht, aus dem von Frank vorbereiteten Material „Gold“ zu machen. Wir haben bewußt darauf verzichtet, alles zu glätten und zu schönen, es soll halt so klingen, wie handgemacht, was es auch ist! Aber Jörg hatte trotzdem viel zu tun, sollte er doch aus den 12-16 Spuren jedes Songs den „Gruuf-Original-Sound“ treffen. Fett, bassig, crunchy, frisch und groovy.

Auf Wunsch verschicken wir gerne die CD für 15€ zzgl. Porto. Veranstalter können natürlich gern eine Promo-CD mit einer Auswahl von Titeln kostenlos erhalten.

Schreibt uns ein Mail unter


Demo-Song zum Anhören

Einen Titel könnt ihr schon einmal hier unten anhören. Es ist ein eigener Titel, geschrieben von Georg Mikschl und gruufy interpretiert von uns allen!

THAT BLUES WAS MADE IN NEW ORLEANS